NEWSHA Shopping Experience NUR
mit dem NEWSHA Shopping Experience Rabatt
OPTIONALES UPGRADE
Treatment Perfection
Treatment + Treatment Helfer für ein perfektes Ergebnis!
nur 0,00 € statt 12,00 €
JETZT ENTDECKEN
OPTIONALES UPGRADE
Treatment Perfection
Treatment + Treatment Helfer für ein perfektes Ergebnis!
nur 104,55 € statt 104,55 €
JETZT ENTDECKEN
OPTIONALES UPGRADE
Treatment Perfection
Treatment + Treatment Helfer für ein perfektes Ergebnis!
nur 0,00 € statt 93,00 €
JETZT ENTDECKEN
OPTIONALES UPGRADE
Treatment Perfection
Treatment + Treatment Helfer für ein perfektes Ergebnis!
nur 0,00 € statt 63,00 €
JETZT ENTDECKEN

BERATUNG

LIVE-CHAT STARTEN LIVE-CHAT STARTEN TELEFONISCHE BERATUNG TELEFONISCHE BERATUNG WHATSAPP SCHREIBEN WHATSAPP SCHREIBEN BERATUNG PER MAIL BERATUNG PER MAIL FRAGEN ZUR BESTELLUNG FRAGEN ZUR BESTELLUNG
Haarspliss vorbeugen

Haarspliss vorbeugen

Spliss vorbeugen: Tipps und Tricks für gesundes Haar

Der Albtraum jeder Frau mit langen Haaren: Spliss. Die Haarspitzen splitten sich, lassen dein Haar trocken, spröde und kaputt aussehen. Nicht gerade der Traum einer langen, glänzenden Mähne.

Zum Glück gibt es ein paar Tipps, Tricks und Hausmittel, die Spliss vorbeugen und dir auf lange Sicht den ein oder anderen Haarschnitt zu ersparen. Sag ade zu gespaltenen Haarspitzen und hallo zu gesundem Haar, das seidig glänzt.

newsha-haarspliss-vorbeugen

Wie macht sich Spliss in den Haaren bemerkbar?

Spliss zeigt sich in der Regel als sichtbare, winzige Gabelungen an den Enden der Haare. Das Haar spaltet sich an den Haarspitzen auf, wodurch diese glanzlos und brüchig wirken. Die gespaltenen Enden sehen dabei aus wie zwei oder mehr dünne Strähnen, die sich voneinander trennen. Oft wird dies begleitet von einem trockenen und rauen Gefühl, wenn du mit den Händen durch die Haare streichst – die Spitzen sind steif, weniger geschmeidig und glanzlos. Wenn du vermehrt Haarbruch bei dir bemerkst, kann dies ebenso ein Hinweis auf Spliss sein. Die geschwächten Haarspitzen brechen leichter ab und sorgen dafür, dass dein Haar frizzy und unordentlich aussieht.

Wie entsteht Haarspliss?

Die Ursache von Spliss ist eine Überstrapazierung der Haare. Ausgehend von der Haarwurzel wachsen Haare über Jahre hinweg – die Spitzen sind damit der älteste Teil des Haarfollikels, der am meisten aushalten muss. Dies kann in Form von Hitze, Colorationen und UV-Strahlen geschehen. Wenn die Haare nicht regelmäßig gepflegt werden, wird ihre Schuppenschicht aufgeraut. Als Folge wird die Schutzschicht deiner Haare noch mehr angegriffen, sie trocknen aus und splitten sich. Fängt das Haar zu splittern an, solltest du deine Pflege- und Styling-Routine sowie den Umgang mit dem eigenen Haar einmal unter die Lupe nehmen und ggf. ändern.

Ursachen für Haarspliss:

  • Reibung
  • Regelmäßiges Glätten und/oder Föhnen
  • Colorationen
  • Dauerwellen
  • Aggressive Inhaltsstoffe in Stylingprodukten
  • Umwelteinflüsse
  • UV-Strahlen

 

  • Haarspliss vorbeugen: Tipps für deine Haarpflege-Routine

    Spliss kannst du am besten vorbeugen, indem du deine Pflege-Routine anpasst – sowohl in Bezug auf die verwendeten Produkte als auch was die Tools und Behandlungen angeht.

     

    Die richtige Pflege

    Um das gespaltene Haar nicht weiter durch Bürsten zu strapazieren, empfehlen wir nach jeder Haarwäsche, unseren High Performance Leave-In-Conditioner (2-3 Pumpstöße je nach Haarlänge) ins handtuchtrockene Haar zu sprühen und vorsichtig durchzukämmen. Für eine extra Portion Pflege sollte dem Haar 1–2-mal wöchentlich eine intensive Pflegeeinheit gegönnt werden. Das Flawless Repair Treatment ist speziell für feines bis normales Haar entwickelt worden. Es regeneriert stark beanspruchtes Haar, ohne zu beschweren. UnserAll About Smooth Treatmentist die perfekte Wahl bei normalem bis kräftigem Haar.

    Unser Tipp: Das NEWSHA Rescue System baut das Haar nachhaltig von innen wieder auf und stoppt den Haarbruch. Das Haar ist umgehend geschmeidiger und gesünder. Unser Newsha Rescue System ist exklusiv beiunseren Partner-Salons erhältlich.

     

    Haargummis, Bürsten & Co.

    Verwende Bürsten und Kämme ohne Metallborsten und mit möglichst groben Zinken. Binde deine Haare ruhig ab und an zusammen, denn so wird Reibung durch die Kleidung reduziert. Verwende allerdings immer Haargummis ohne Metallverschlüsse und binde deinen Zopf an unterschiedlichen Stellen, damit das Haar nicht punktuell überstrapaziert werden. Flechtzöpfe eignen sich hervorragend, um deine Haare nicht zu sehr zu strapazieren – vor allem nachts beim Schlafen.

     

    Trocknen, Föhnen & Glätten

    Nach der Haarwäsche kannst du dir einen Turban binden oder dein Haar vorsichtig in einem weichen Handtuch ausdrücken. Nicht trocken rubbeln, denn feuchtes Haar ist sehr empfindlich und die Reibung wirkt dann noch stärker! Föhne deine Haare mit möglichst kühler Föhnluft trocken und setzte Glätteisen und Lockenstab sparsam und mit Bedacht ein. Kannst du bei dem Styling deiner Haare nicht auf Hitze verzichten, denke daran, einen Hitzeschutz zu verwenden.

     

    Färben & Blondieren

    Das Färben und Blondieren deiner Haare sind zwei der Faktoren, die sie am meisten beanspruchen. Chemische Stoffe in den Färbemitteln greifen deine Haarstruktur an, rauen sie auf, trocknen sie aus und sorgen dafür, dass sie schneller brechen. Chemische Behandlungen sollten daher immer professionell durchgeführt werden, denn so bleibt das Risiko möglicher Haarschäden am geringsten. Frage deinen NEWSHA-Friseur nach unseremColorwatch System für intensiven Schutz beim Färben oder demBondi Bleach System für eine Aufhellung mit dem größtmöglichen Haarschutz.

     

    Regelmäßige Friseurbesuche

    Gib‘ dem Spliss erst gar keine Chance: Gehe spätestens alle 3-4 Monate für einen Spitzenschnitt zum Friseur. So wird deine Länge nur ganz minimal reduziert und deine Spitzen bleiben gesund.

 

Dem Spliss den Kampf ansagen

Spliss entfernen lassen

Deine Haarspitzen sind bereits aufgespalten? Um dein Haar davor zu schützen, dass sich der Spliss noch weiterverbreitet und deine Haare abbrechen lässt, bleibt nur die Möglichkeit, die betroffenen Spitzen abzuschneiden. Mach also am besten gleich einen Termin zum Spitzenschneiden in deinemLieblingssalon aus. Dabei kann dir dein Friseur zwei Varianten anbieten:

 

  1. Abschneiden der Gesamtlänge: Je nach Entwicklungsstand des Splisses kann es sein, dass die gesamte Haarlänge hier deutlich reduziert werden muss. Es ist die leichteste und schnellste Methode, die unschönen Spitzen loszuwerden, nimmt aber gleichzeitig auch einen signifikanten Teil der Länge raus.

 

  1. Spliss-Cut-Variante: Hier teilt der Friseur nach und nach kleine Strähnen des trockenen Haares ab, dreht diese bis zur Haarspitze, sodass die gespaltenen Haarspitzen aus der gebündelten Strähne hervorragen. Nun werden die gesplitterten Spitzen abgeschnitten. Der Spliss-Cut ist viel aufwendiger als ein einfacher Spitzenschnitt, jedoch werden hier weitaus mehr der kaputten Haarspitzen erwischt – ohne die Haare rabiat zu kürzen.

 

Haarspliss vermeiden mit pflegenden Produkten

Auf dem Markt sind viele Pflegeprodukte erhältlich, die versprechen, dass das Haar durch ihre Verwendung repariert und Spliss reduziert wird. Das Haar wird dabei jedoch nicht repariert, sondern lediglich versiegelt, wodurch der Spliss für das menschliche Auge nicht mehr auf Anhieb erkennbar ist. Da ist er aber trotzdem und frisst sich langsam, aber stetig weiter deine Haare hinauf. Besteht bei dir Spliss-Alarm, hilft tatsächlich nur noch der Gang zum Friseur. Pflegeproduktesind anschließend eine wertvolle Maßnahme, um weiterem Haarspliss vorzubeugen. Conditioner, die deine Haare intensiv mit Feuchtigkeit versorgen wie derHigh Performance Leave-In-Conditioner, sind eine tolle Option, um deine Haare vor Spliss zu bewahren. Für extrem Spliss-anfälliges Haar legen wir dir unseren Intense Repair Boost ans Herz – vor der Verwendung von Conditioner, Treatments und Masques intensiviert er deren Pflege-Effekt und sorgt für ein maximiertes Ergebnis.

 

Selbstgemachte Hausmittel gegen Spliss

Zusätzlich zu den professionellen Pflegeprodukten von NEWSHA, die speziell entwickelt wurden, um Spliss vorzubeugen, kannst du auch auf bewährte Hausmittel zurückgreifen. In wenigen Sekunden zuhause vorbereitet, mit Zutaten, die du garantiert im Vorratsregal hast, sind selbstgemachte Hausmittel ein schneller Tipp gegen Spliss.

 

Hier sind zwei einfache DIY-Optionen:

 

  1. Olivenöl: Olivenöl spendet Feuchtigkeit und pflegt trockene Haarspitzen. Erwärme dafür etwas Olivenöl und trage es auf die Spitzen deiner Haare auf. Lasse es etwa 30 Minuten einwirken und wasche es dann gründlich aus.
  2. Avocado-Maske: Avocado ist reich an Vitaminen und gesunden Fetten, die das Haar nähren. Püriere eine reife Avocado und vermische sie mit einem Esslöffel Honig. Trage diese Mischung großzügig auf die Haarspitzen auf und lasse sie für 20-30 Minuten einwirken, bevor du sie gründlich ausspülst.

 

Diese Hausmittel können vorübergehend helfen, das Erscheinungsbild von Spliss zu verbessern. Denke jedoch daran, dass sie das Problem nicht dauerhaft beheben können. Professionelle Pflegeprodukte wie das NEWSHA Beauty Secret gegen strapaziertes Haar-Set sind in der Lage, das Haar nachhaltig von innen wieder aufzubauen und den Haarbruch zu stoppen. Für eine umfassende Pflege und Schutz vor Spliss ist eine Kombination aus Hausmitteln und professionellen Produkten eine ausgezeichnete Wahl.

Pflege und Prävention für strahlendes Haar

Wie du siehst: Das eine Produkt, das deinen Spliss wegzaubert, gibt es nicht – da hilft wirklich nur die Schere. Allerdings kannst du Spliss vorbeugen und ihn durch eine optimale Pflegeroutine und etwas Liebe zu deinem Haar vermeiden. Bei Spliss gilt der allseits bekannte Spruch "Vorsicht ist besser als Nachsicht". Achte auf eine optimale Pflege, einen guten Umgang mit deinem Haar und vergiss den regelmäßigen Besuch bei deinem Friseur nicht. Mit den richtigen Produkten und Hausmitteln kannst du deine Haarspitzen pflegen, Spliss vermeiden und deine Traummähne langfristig erhalten. Behältst du diese Routine bei, hat der fiese Spliss sicher keine Chance bei dir! ♡