GLAMOUR Shopping Week Salon nur
mit GLAMOUR Shopping Week Rabatt
OPTIONALES UPGRADE
Treatment Perfection
Treatment + Treatment Helfer für ein perfektes Ergebnis!
nur 0,00 € statt 12,00 €
JETZT ENTDECKEN
OPTIONALES UPGRADE
Treatment Perfection
Treatment + Treatment Helfer für ein perfektes Ergebnis!
nur 104,55 € statt 123,00 €
JETZT ENTDECKEN
OPTIONALES UPGRADE
Treatment Perfection
Treatment + Treatment Helfer für ein perfektes Ergebnis!
nur 0,00 € statt 93,00 €
JETZT ENTDECKEN
OPTIONALES UPGRADE
Treatment Perfection
Treatment + Treatment Helfer für ein perfektes Ergebnis!
nur 0,00 € statt 63,00 €
JETZT ENTDECKEN

BERATUNG

LIVE-CHAT STARTEN LIVE-CHAT STARTEN TELEFONISCHE BERATUNG TELEFONISCHE BERATUNG WHATSAPP SCHREIBEN WHATSAPP SCHREIBEN BERATUNG PER MAIL BERATUNG PER MAIL FRAGEN ZUR BESTELLUNG FRAGEN ZUR BESTELLUNG
Pflegetipps bei trockener Kopfhaut

Pflegetipps bei trockener Kopfhaut

NEWSHA_Kategoriebild_17
NEWSHA_Kategoriebild_17_1

Trockene und juckende Kopfhaut? Diese Pflegetipps helfen dagegen!

Trockene Kopfhaut kann ein echtes Ärgernis sein, das nicht selten Juckreiz verursacht. Häufiges Kratzen verschafft dem nur kurz Linderung und besitzt darüber hinaus einen unschönen Nebeneffekt: Peinliche Hautschuppen können auftreten und auf dem Oberteil sichtbar werden.

Doch wie entsteht trockene Kopfhaut überhaupt und wie kannst du dagegen vorgehen?

In diesem Beitrag verraten wir dir, welche Ursachen trockene und juckende Kopfhaut zur Folge haben und wie du dagegen vorgehen kannst. Außerdem geben wir dir Tipps, wie du dein Shampoo richtig auswählst und wie du deine Haarpflege-Routine anpassen kannst, um trockener Kopfhaut vorzubeugen.

Was verursacht trockene Kopfhaut und Schuppen?

Der Nummer 1 Pflegetipp gegen trockene Kopfhaut: Das richtige Shampoo

Andere Möglichkeiten, um eine juckende Kopfhaut zu behandeln

Die richtige Pflegeroutine entwickeln – Mit Produkten von NEWSHA

Sag Schuppen und Juckreiz ade: So kannst du trockener Kopfhaut vorbeugen

Was verursacht trockene Kopfhaut und Schuppen?

Eine trockene und juckende Kopfhaut kann verschiedene Ursachen haben. Erkennst du dich vielleicht bei den folgenden Faktoren wieder?

Die falsche Haarroutine

Allein die Frage nach deinen Haarwasch-Gewohnheiten kann schon ausschlaggebend für das Herausfinden der Ursache sein. Wie oft wäschst du dein Haar? Wie warm ist das Wasser, mit dem du deine Haare wäschst? Föhnst du deine Haare auf sehr hoher Hitzestufe?

Zu häufiges oder zu seltenes Waschen sowie das Verwenden von zu heißem Wasser sind häufige Ursachen von trockener Kopfhaut. Reduziere oder erhöhe deine Haarwäsche pro Woche auf zwei bis drei Mal und steige lieber auf lauwarmes Wasser um, das sollte helfen. Wenn du viel Sport machst oder aus anderen Gründen deine Haare häufiger wäschst, dann benutze dafür ein mildes Shampoo für sensible Kopfhaut und achte auf feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte. Denke auch daran, Shampoo und Haarpflege vollständig aus dem Haar auszuwaschen, damit keine Rückstände übrig bleiben.

Wenn du deine Haare nach dem Waschen föhnst, beachte auch die dadurch entstehende Hitzezufuhr und föhne deine Haare lieber auf einer niedrigeren Stufe. Falls du sehr lange oder dicke Haare hast, drücke sie vor dem Föhnen mit einem weichen Mikrofaser-Handtuch aus, bis sie nur noch feucht und nicht mehr nass sind – dann dauert das Föhnen nicht so lange.

NEWSHA - Haircare Routine

Das falsche Shampoo

Eine tägliche Haarwäsche ist neben den bereits genannten Gründen auch deshalb nicht zu empfehlen, da die meisten herkömmlichen Shampoos zu aggressiv sind. Viele der darin enthaltenen synthetischen Inhaltsstoffe können dem Haar schaden, anstatt es zu pflegen.

Manche Menschen reagieren außerdem allergisch auf bestimmte Inhaltsstoffe in Shampoos, was ebenfalls zu juckender Kopfhaut führen kann. Wichtig ist bei der Wahl des richtigen Shampoos daher, auf ein mildes Produkt zu setzen, das für sensible Kopfhaut geeignet ist.

Abhängig von Wetter/Jahreszeiten

Während du mit einer ungeeigneten Haarpflege-Routine oder der Wahl falscher Produkte trockene Kopfhaut bekommen kannst, gibt es auch Faktoren, die dieses Ergebnis liefern und die du nicht beeinflussen kannst. So können zum Beispiel das Wetter oder die in den verschiedenen Jahreszeiten vorherrschenden klimatischen Bedingungen Ursache für trockene und juckende Kopfhaut sein.

Im Sommer trocknen Salz- oder Chlorwasser und Hitze deine Haare und Haut aus, während im Herbst und Winter die trockene Heizungsluft Grund für trockene Kopfhaut ist.

Schuppen – Ein lästiger und peinlicher Begleiter von trockener Kopfhaut

Die Hautzellen am Körper erneuern sich rund um die Uhr, so auch am Kopf. Funktioniert diese Zellerneuerung nicht richtig und wird durch innere oder äußere Einflüsse gestört, entstehen unschöne Schuppen. Diese Schuppen sind eine häufige Begleiterscheinung von trockener Kopfhaut, bei der die Haut am Kopf durch übermäßige Trockenheit gereizt wird und beginnt sich abzupellen. Durch Kratzen der juckenden Kopfhaut wird dieser Effekt noch verstärkt.

Verwechselt werden dürfen diese Trockenheits-Schüppchen allerdings nicht mit den normalen Schuppen, die durch eine Hauterkrankung und übermäßig fettige Kopfhaut entstehen und mit anderen Mitteln bekämpft werden müssen.

Der Nummer 1 Pflegetipp gegen trockene Kopfhaut: Das richtige Shampoo

Wenn deine derzeitige Haarpflege deine Kopfhaut unglücklich macht, ist es an der Zeit, die Produkte auszutauschen und auf eine geeignete Routine umzusteigen. Am besten wählst du dafür ein mildes Shampoo für sensible Kopfhaut aus. Wichtig: Achte dabei unbedingt auf die Auswahl der Inhaltsstoffe! Zwar sind Parabene und Sulfate in Shampoos häufig vonnöten, da sie für Schaumbildung sorgen und verhindern, dass sich Bakterien bilden, doch wirken zusätzliche natürliche Inhaltsstoffe besonders pflegend auf dein Haar und Haupt. Wie kannst du erkennen, ob von einem Inhaltsstoff viel oder wenig enthalten ist? Ganz einfach: Je weiter oben ein Inhaltsstoff auf dem Etikett steht, desto mehr ist davon im Produkt enthalten. Der Duftstoff zum Beispiel sollte als letzter Punkt auf dem Etikett genannt werden.

Achte auf natürliche, feuchtigkeitsspendende und beruhigende Inhaltsstoffe, die die Kopfhaut nicht irritieren oder zusätzlich austrocknen.

Empfehlen können wir dir an dieser Stelle unser Gentle Care Shampoo mit Mandelmilch. Hierbei handelt es sich um ein besonders mildes Shampoo, das durch die reichhaltige Mandelmilch dein Haar und deine Kopfhaut nährt und beidem viel Feuchtigkeit spendet. Dadurch erlebst du ein extra-weiches Haargefühl und eine gepflegte Kopfhaut ganz ohne Irritation oder Anzeichen von Trockenheit.

 

NEWSHA - Gentle Care Shampoo 250ml

Wenn deine derzeitige Haarpflege deine Kopfhaut unglücklich macht, ist es an der Zeit, die Produkte auszutauschen und auf eine geeignete Routine umzusteigen. Am besten wählst du dafür ein mildes Shampoo für sensible Kopfhaut aus. Wichtig: Achte dabei unbedingt auf die Auswahl der Inhaltsstoffe! Zwar sind Parabene und Sulfate in Shampoos häufig vonnöten, da sie für Schaumbildung sorgen und verhindern, dass sich Bakterien bilden, doch wirken zusätzliche natürliche Inhaltsstoffe besonders pflegend auf dein Haar und Haupt. Wie kannst du erkennen, ob von einem Inhaltsstoff viel oder wenig enthalten ist? Ganz einfach: Je weiter oben ein Inhaltsstoff auf dem Etikett steht, desto mehr ist davon im Produkt enthalten. Der Duftstoff zum Beispiel sollte als letzter Punkt auf dem Etikett genannt werden.

Achte auf natürliche, feuchtigkeitsspendende und beruhigende Inhaltsstoffe, die die Kopfhaut nicht irritieren oder zusätzlich austrocknen.

Empfehlen können wir dir an dieser Stelle unser Gentle Care Shampoo mit Mandelmilch. Hierbei handelt es sich um ein besonders mildes Shampoo, das durch die reichhaltige Mandelmilch dein Haar und deine Kopfhaut nährt und beidem viel Feuchtigkeit spendet. Dadurch erlebst du ein extra-weiches Haargefühl und eine gepflegte Kopfhaut ganz ohne Irritation oder Anzeichen von Trockenheit.

 

Andere Möglichkeiten, um eine juckende Kopfhaut zu behandeln

Möchtest du noch mehr Gutes für deine Haare und Kopfhaut tun? Dann gibt es neben einem milden Shampoo noch Alternativen, mit denen du deine Kopfhaut beruhigen und dein Haar mit Feuchtigkeit versorgen kannst.

Lass Wellness-Feeling aufkommen mit einem Kopfhaut-Peeling

So wie Schmutz und Talg im Gesicht für Pickel sorgen kann, können auch Ablagerungen von Schmutz, Talg, Shampoo-Resten und abgestorbenen Hautschüppchen auf deinem Kopf Ursache für Trockenheit und Juckreiz sein. Gönn deinem Kopf daher einmal pro Woche ein wenig Wellness und führe ein Kopfhaut-Peeling durch. Das Peeling dafür kannst du ganz einfach selbst herstellen. Dazu braucht es nur 2 EL Salz oder Zucker und 2 EL Olivenöl. Mische die Zutaten zu einer Paste zusammen und verteile das Ganze anschließend auf deine Kopfhaut. Am besten funktioniert dies bei handtuchtrockenem Haar. Massiere nun das Peeling mit sanften, kreisenden Bewegungen ein und spüle es anschließend gründlich aus.

Das Peeling entfernt sanft abgestorbene Hautschüppchen und macht deine Kopfhaut wieder frisch und lebendig, während es sie gleichzeitig gründlich reinigt.

Dadurch können dann auch die folgenden Pflegeprodukte besser über Haut und Haare wieder aufgenommen werden und noch besser wirken.

Gönn dir eine Auszeit mit einer Kopfhaut-Massage

Falls dir ein Kopfhaut-Peeling nicht genug ist oder du nach einem langen Arbeitstag mal wieder so richtig entspannen möchtest, dann gönn dir doch einmal eine wohltuende Kopf-Massage.

Diese fördert die Durchblutung und stärkt die Haarwurzeln – und bietet außerdem eine nette und sanfte Ablenkung, wenn die Kopfhaut juckt. Benutze für die Massage aber eine Bürste oder ein spezielles Massage-Tool und arbeite nicht mit deinen Fingern. Die Fingernägel können sonst deine Kopfhaut verletzen und zusätzlich irritieren.

Die richtige Pflegeroutine entwickeln - Mit Produkten von NEWSHA

Um deine Kopfhaut langfristig vor Trockenheit und Juckreiz zu schützen, empfehlen wir dir, eine geeignete Pflegeroutine für deine Bedürfnisse zu entwickeln. Arbeite dafür mit milden Produkten, die deiner Kopfhaut und den Haaren Feuchtigkeit spenden und irritierte Haut beruhigen. Am besten eignen sich dafür unsere Conditioner oder Haarmasken, die du mit einem milden Shampoo als optimales Haarpflege-Duo verwenden kannst.

Conditioner

Ein Conditioner wird nach der Haarwäsche aufgetragen und nach kurzer Einwirkzeit gründlich wieder ausgespült.

Unser Soft Cotton Conditioner ist eine sanfte Pflegespülung für trockenes Haar und strapazierte Kopfhaut. Das darin enthaltene Öl aus Baumwollsamen spendet viel Feuchtigkeit und beruhigt irritierte Kopfhaut. In Kombination mit einem milden Shampoo sorgt er für ein maximal-weiches Haargefühl ohne Trockenheit oder Juckreiz.

Haarmasken

Haarmasken werden im Gegensatz zu Spülungen nicht direkt wieder ausgespült, sondern vor dem Auswaschen einige Minuten zum Einwirken auf Haar und Haut gelassen. Dadurch können die pflegenden Inhaltsstoffe noch besser von den Haarfollikeln und der Kopfhaut aufgenommen werden und intensiver wirken.

Auch bei diesen Produkten ist es wichtig, auf natürliche Inhaltsstoffe zu achten, die Feuchtigkeit spenden, ohne zu irritieren.

Empfehlen können wir dir daher unser Flawless Repair Treatment – ein schwereloses Produkt, das mit Sojaproteinen und fünf Arten von Kollagen für eine umfassende Pflege sorgt, die tief in Haarfollikel und Kopfhaut eindringt. Haar und Kopfhaut werden dadurch intensiv genährt und mit viel Feuchtigkeit versorgt.

Eine Haarmaske, die sich aufgrund ihrer beruhigenden Inhaltsstoffe ebenfalls hervorragend eignet, wenn du mit irritierter und juckender Kopfhaut zu kämpfen hast, ist unsere Mild Care Masque. Das Lavendel-Öl in dieser Maske sorgt für eine milde Intensiv-Pflege, die strapazierte Kopfhaut beruhigt und geschädigtes Haar repariert, während es gleichzeitig Haut und Haar mit viel Feuchtigkeit versorgt. Durch die umfassende Pflege wird dein Haar nicht nur schön geschmeidig, sondern auch vor externen Umwelteinflüssen geschützt, was die Chance für ein erneutes Austrocknen verringert.

Sag Schuppen und Juckreiz ade: So kannst du trockener Kopfhaut vorbeugen

Um trockene Kopfhaut zu bekämpfen, kannst du verschiedene Maßnahmen ergreifen, angefangen bei der Wahl deines Shampoos und deinem Waschverhalten. Doch was, wenn du deine trockene und juckende Kopfhaut erfolgreich losgeworden bist? Dann heißt es: Hurra, herzlichen Glückwunsch!

Ruhe dich nun aber nicht auf deinen Lorbeeren aus. Wenn du langfristig eine gesunde und wohl genährte Kopfhaut mit glänzender Haarpracht haben möchtest, solltest du einer erneuten Austrocknung deiner Haut vorbeugen. Hier ein paar Tipps, wie du das schaffen kannst:

1. Entwickle eine geeignete Haarpflege-Routine, die für trockene und sensible Kopfhaut geeignet ist! Das bedeutet im Einzelnen: Nutze ein mildes Shampoo, das deine Kopfhaut beruhigt und Feuchtigkeit spendet. Wasche deine Haare nicht jeden Tag, sondern lieber nur zwei bis drei Mal pro Woche und verwende dafür kein heißes, sondern lauwarmes Wasser. Ergänze dein Shampoo mit der optimalen Pflege in Form eines Conditioners oder einer Haarmaske. Und denk daran, die verwendeten Produkte gründlich aus deinen Haaren wieder auszuspülen.

2. Achte auf eine gesunde Ernährung! Eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse, gesunden Fetten und Proteinen unterstützt deinen Körper darin, gesund zu bleiben. Und eine gesunde Haut und Haare halten eine schützende Barriere aufrecht, die das Austrocknen ihrerseits verhindert und somit Irritationen und Erkrankungen vorbeugt. Besonders Vitamin C und Vitamin D beugen einer Austrocknung der Haut vor und können zum Beispiel auch über Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich eingenommen werden.

3. Stay hydrated! Nimm am Tag ausreichend Flüssigkeit zu dir und trinke vor allem genug Wasser, um ein Austrocknen deines Körpers zu verhindern. Um gesund und hydratisiert zu bleiben, solltest du mindestens 1,5 l Wasser am Tag trinken – dadurch wird auch eine trockene und juckende Kopfhaut vermieden.

     

HINTERLASSE UNS EINE NACHRICHT Cancel reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *